Nachdem die Industrialisierung die Gesellschaft grundlegend wirtschaftlich ausgerichtet hatte, traten die ökologischen Auswirkungen menschlichen Handelns erst in den 70er Jahren des 20 Jh. wieder in den Fokus öffentlicher und wissenschaftlicher Diskussionen. Ausgelöst wurde die Debatte u. a. durch den Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ des Club of Rome. In diesem Dokument wurde erstmalig  die These aufgestellt, dass wirtschaftliches Wachstum auf Grundlage natürlicher Ressourcen nicht endlich sein könne.1 Read the rest of this entry »

  1. Vgl. Jörrison 1999. S. 13.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
Pin It